Biografie

Los Muchachos und wie es dazu kam

______________________________________________________________________________________________________________________

Vor allem auf unseren Straßenauftritten in Leipzig und Dresden kommen immer wieder Leute zu uns und fragen: "Wie seid ihr denn eigentlich dazu gekommen zusammen acappella - Musik zu machen?"

In unserer Biografie wollen wir diesen Leuten und auch allen anderen Interessierten eine etwas ausführlichere Antwort auf diese Frage geben.

Gründung:

Alles begann wohl damit, dass Albrecht, Richard und kurz darauf auch Hannes in den Freiberger Knabenchor kamen. Alle drei sangen dort zunächst als junge Knaben- und später auch als Männerstimmen. Der gemeinsame acappella - Gesang im Chor hat einfach mega viel Spaß gemacht. So entwickelte sich schnell der Gedanke eine acappella - Gruppe zu gründen.

Der erste große Schritt hin zu einer Band war das erste Treffen außerhalb der Knabenchorproben. Die „Probe“ bestand eigentlich aus nichts anderem als ein paar Lieder aus dem Chor zu singen und zu überlegen, wer in unserer Gruppe noch mitmachen könnte. Es verging keine Woche und wir luden unseren Christian zum Proben ein. Lustiger weise durfte er aufgrund von Stimmknötchen während seiner ganzen Schulzeit nicht im Singen benotet werden – das hatten wir aber erst später erfahren ;P Wie ihr sicherlich alle wisst hätte er keine schlechten Noten bekommen ;)

Wir luden natürlich auch weitere gute Freunde von uns zum Proben ein. Aber keiner war kontinuierlich bei den (damals noch wöchentlichen) Proben dabei.

Neben dem Freiberger Knabenchor sangen Albrecht und Richard noch zusätzlich im Jugendchor der Petri – Nikolei Kirchgemeinde. Dort lernten sie im Frühjahr 2011 unseren Benni und seine tiefe Bassstimme kennen. Sofort wurde er zu unseren Proben eingeladen. Seitdem sind wir nun zu fünft unterwegs.

Anfänge 2011:

Anfänge 2011: Die wöchentlichen Proben, welche immer direkt vor den Knabenchor – Proben stattfanden, bestanden nun mehr und mehr darin, Cover für uns als Band zu arrangieren. Die Knabenchor – Lieder gelangten weiter in den Hintergrund.

Schon im ersten Jahr durften wir einen ersten Miniauftritt feiern. In unserer Schule dem Geschwister – Scholl – Gymnasium Freiberg konnten wir zur Gesangsleistungskontrolle von Hannes und Albrecht im Musikunterricht auftreten. Die beiden bekamen selbstverständlich die Note 1 auf unsere Coversongs „Hallelujah“ und „Stand by me“.

Dadurch, dass Christian und Richard ab Oktober 2011 ein FSJ in der Nähe Freibergs begannen, konnten wir uns weiterhin häufig zum Proben treffen.

2012:

Im April 2012 hatten wir zum Gemeindesingen in der St. Johannisgemeinde die Möglichkeit ein paar Stücke zu präsentieren. Dies war unser erster „öffentlicher Auftritt“ als acappella Band. Im Vorfeld des Auftritts befragte uns der Kantor der Gemeinde – Andreas Hain, wie er uns denn ankündigen soll. Wir hatten uns natürlich noch keine Gedanken gemacht, wie wir denn heißen könnten. Die Suche nach einem passenden Namen begann. An einem ganz bestimmten Probetag war ein Austauschschüler aus Italien bei unseren Proben mit anwesend. Als wir uns nach Schimpfwörtern für unseren Bandnamen erkundigten, gefiel uns „vaffanculo“ am besten. Die Bedeutung möchten wir hier lieber nicht wiedergeben :D Naiv wie wir waren haben wir unseren Namen Andreas bekannt gegeben. Problem war nur, dass er italienisch konnte – Er meinte nur sinngemäß, dass er uns nicht mit so einem Namen in der Gemeinde ankündigen möchte. Die Suche ging weiter und wir kamen eines Tages auf die Idee uns einfach die „Jungs“ zu nennen. Diesmal aber auf Spanisch, weil uns das einfach am besten gefiel. Seitdem sind wir „Los Muchachos“.  2012 war auch das Jahr, in dem wir unser erstes eigenes Lied geschrieben haben – „Reisen“.

Wie es weiterging mit den Muchachos erfahrt ihr in Bälde genau hier ;)